Stern über Bethlehem

Die Große Münchner Krippe aus dem Diözesanmuseum Freising

Die Krippe gehört zu den spektakulärsten Darstellungen des Weihnachtsgeschehens aus dem 19. Jahrhundert. Mit ihren über 400 Teilen, darunter zahlreiche Tierfiguren, war sie vom 26. November 2016 bis 2. Februar 2017 zum ersten Mal außerhalb Bayerns zu sehen.

Große Münchner Krippe

Figuren der Großen Münchner Krippe, Leihgabe der Ernst von Siemens Kunststiftung an das Diözesanmuseum Freising (© Dommuseum Hildesheim. Foto: Walter Bayer, München)

Mehrere Szenen von der Geburt des Jesuskindes bis zur Anbetung der Heiligen Drei Könige wurden in einer eigens für die Hildesheimer Ausstellung entwickelten großformatigen Landschaft gezeigt.

 

Weihnachten wird als großes Familienfest gefeiert, doch welche biblischen Ereignisse liegen diesem christlichen Fest, seinen Bildern und Traditionen zugrunde? Auf der oberen Ausstellungsebene des Dommuseums wurden ergänzend zur Krippe zahlreiche Objekte vom Mittelalter bis in die Moderne aus der Museumssammlung und der Dombibliothek präsentiert. So wurde zum ersten Mal seit mehreren Jahren wieder der sogenannte Fiesole-Altar mit der Verkündigung an Maria ausgestellt, für welche Fra Angelico als Maler diskutiert wird. Aus dem kostbaren Albani-Psalter der Dombibliothek, einer der bedeutendsten englischen Handschriften, waren Miniaturen des 12. Jahrhunderts zu den Heiligen drei Königen zu sehen. Darüber hinaus wurden die Weihnachts-Illustrationen mehrerer mittelalterlicher Evangeliare aufgeschlagen. Sowohl selten präsentierte als auch hochberühmte Objekte aus dem Hildesheimer Domschatz zeigten verschiedene Szenen zum Weihnachtsfest. Von der Verkündigung über die Geburt Christi bis zur Darbringung im Tempel thematisierte die Ausstellung die biblischen Berichte über die Menschwerdung Gottes.

Die Ausstellung „Stern über Bethlehem“ lud Besucher jeden Alters ins Dommuseum ein, um besonders die Große Münchner Krippe ausführlich zu betrachten, die detailreichen Szenen, die vielen Figuren sowie die ausgefallenen, fantasievollen Wesen zu entdecken.

Eine Ausstellung des Dommuseums Hildesheim mit der Dombibliothek Hildesheim.

Zur Ausstellung ist ein ein reich bebilderter Katalog (Verlag Schnell & Steiner, Regensburg, in Zusammenarbeit mit Bernward Mediengesellschaft mbH, Hildesheim) erschienen.

Figuren der Großen Münchner Krippe, Leihgabe der Ernst von Siemens Kunststiftung an das Diözesanmuseum Freising (© Dommuseum Hildesheim. Foto: Walter Bayer, München)

Figuren der Großen Münchner Krippe, Leihgabe der Ernst von Siemens Kunststiftung an das Diözesanmuseum Freising (© Dommuseum Hildesheim. Foto: Walter Bayer, München)

Figuren der Großen Münchner Krippe, Leihgabe der Ernst von Siemens Kunststiftung an das Diözesanmuseum Freising (© Dommuseum Hildesheim. Foto: Walter Bayer, München)

Figuren der Großen Münchner Krippe, Leihgabe der Ernst von Siemens Kunststiftung an das Diözesanmuseum Freising (© Dommuseum Hildesheim. Foto: Walter Bayer, München)