Museumsführungen

Erfahren Sie mehr über das Dommuseum Hildesheim und seine Schätze, entdecken Sie die Ausstellung mit ihren einzigartigen Objekten bei einer unserer spannenden Führungen.

Öffentliche Museumsführung:

Die Führung gibt einen allgemeinen Überblick zur Sammlung des Dommuseums und stellt ausgewählte Exponate vor. Tickets für die öffentlichen Führungen sind online buchbar oder direkt im Domfoyer/Eingang Dommuseum zu erwerben. Die Teilnahme an einer öffentlichen Führung bietet sich besonders für Einzelbesucher und Kleingruppen mit weniger als 10 Teilnehmern an. Eine Reservierung von Tickets ist nicht möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Öffentliche Führungen 2017:

Samstag, Sonntag und feiertags 14.30 Uhr

Kosten: 4 Euro pro Person, ermäßigt 3 Euro pro Person, zuzüglich Eintritt

Da die Teilnehmerzahl auf 25 Personen beschränkt ist, empfehlen wir Ihnen, sich bereits im Vorfeld im Domfoyer oder über unseren Online-Ticket-Shop eine Karte zu sichern. 

Zusätzliche öffentliche Führungen an Aktionstagen

7. November, 5. Dezember - jeweils um 14.30 Uhr

An den Aktionstagen, am 1. Dienstag im Monat, haben alle Besucher freien Eintritt.

Entfall der öffentliche Führungen: -  

 

Kombiführung im Roemer-und Pelizaeus-Museum und im Dommuseum

Ausgewählte Objekte aus den Sammlungen beider Museen zeigen: Die Globalisierung begann nicht erst im 20. Jahrhundert!

Sonntag, 12.11.2017/14.01.2018, jeweils um 14.30 Uhr

Die Führung startet im Roemer-und Pelizaeus-Museum, Tickets nur im RPM erhältlich. Dauer 90 Minuten, Führungsgebühr pro Person, inkl. Eintritt: Erwachsene 10,00 €, Kinder von 6 bis 14 Jahren 6,00 € (Karten erhältlich ab 14.00 Uhr)

Themen- und Familienführungen:

Zu verschieden Terminen bieten wir öffentliche Führungen zu bestimmten Themen an oder Führungen die sich besonders an Familien mit Kindern richten.

 

Museumsführungen für Gruppen:

 

Für Gruppen, seien es Gemeindegruppen, Vereine, Firmen oder Familientreffen, bieten wir individuelle Führungen an. Gerne können wir dabei auf besondere Wünsche wie beispielsweise spezielle thematische Schwerpunkte eingehen. Sonderausstellungen, die in der Regel in die Dauerausstellung integriert werden, fließen automatisch mit in die Führung ein. Die maximale Teilnehmerzahl pro Gruppe liegt bei 25 Personen.
Nutzen Sie zur Buchung bequem unseren Online-Shop. Weitere Informationen können Sie telefonisch von der Dom-Information unter Telefon 05121-307770 erhalten.

Führungen für Schulklassen und Kindergruppen:

Führungen mit Kindern und Jugendliche werden altersgerecht gestaltet. In Absprache können auch hier Schwerpunkte gesetzt werden und zum Beispiel Bezüge zu im Unterricht behandelten Themen hergestellt werden. Mögliche Themen: Die Bischöfe Godehard und Bernward, Biblische Geschichten (mit Bezug auf die verschiedenen Kunstwerke), Reliquien und Erinnerung, …
Nehmen Sie zur inhaltlichen und terminlichen Absprache bitte Kontakt mit der Dom-Information auf: Telefon 05121-307770.

Ermäßigte Führungspauschale: 70 Euro gilt für Schülergruppen. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt ins Dommuseum.

Unterrichtsbezogenen Besuche im Dommuseum sind kostenfrei möglich. Erforderlich sind jedoch immer die Voranmeldung der Gruppe und die terminliche Abstimmung mit der Dom-Information. Andere Führungen o.ä. dürfen nicht beeinträchtigt werden.

Fremdsprachige Führungen für Gruppen:

Mögliche Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Russisch. Für Anfragen zu fremdsprachigen Führungen setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung. Wir prüfen dann, ob die Führung zum gewünschten Termin möglich ist. Informationen erhalten Sie bei der Dom-Information unter Telefon 05121-307770.

Allgemeine Informationen:

Führungspauschale für Gruppen bis zu 25 Personen: 90 Euro zuzüglich Eintritt

Ermäßigte Führungspauschale: 70 Euro gilt für Schülergruppen und bei gleichzeitiger Buchung von Dom- und Museumsführung derselben Gruppe, zuzüglich Eintritt

Für die Buchung von individuellen Führungen gibt es eine 14-tägige Vorausbuchungsfrist. Wir weisen darauf hin, dass Fremdführungen untersagt sind. Im Einzelfall sind Ausnahmengenehmigungen möglich. Diese sind immer schriftlich anzufragen und bei kommerziellen Gruppen mit Gebühren verbunden.